Run your World: Laufend durch München

Run your World in München

Work out, hang out und go out, das sind die Schlagworte für die Saucony-Kampagne 2018 Run your World. Laura vom tritime women team war in München beim Influencer-Event mit von der Partie.

Laura hatte die Teilnahme an diesem Event in der letzte tritime women-Ausgabe im Frühjahr gewonnen. Unter dem Motto „Run your World“ gibt Saucony, seit Anfang diesen Jahres, Tipps zu Orten und Aktivitäten in verschiedenen Städten. Neben Tipps zum Laufen „Work out“ stehen auch immer coole Locations zum Entspannen und Erholen „Hang out“ oder Orte, an denen man abends mit Freunden abhängen kann oder neue Leute kennenlernt „Go out“ auf der Tagesordnung.

Unter anderem standen die Städte Berlin, Köln, Bordeaux, Paris, Wien beriets auf der Läufer-Entdeckungstour. Diese Städte wurden mit ausgewählten Gästen und Influencern besucht und erkundet, um sie mit einer größeren Lauf-Community zu teilen.

Laura in München

Nachdem ich in München am Hauptbahnhof angekommen war, wurde ich vom Saucony-Team bereits erwartet und in den Löwenbraukeller im Herzen Münchens gebracht. Dort startete das Event mit einem traditionellen bayerischen zweiten Frühstück. Von dort ging es zum Check-in im Hotel „Ruby Lilly“. Nachdem wir uns auf unseren Zimmern kurz frisch gemacht hatten, ging es auch schon weiter. Leihräder standen am Hotel für uns bereit und wir machten uns in Richtung Olympiapark auf. Locker ging es dort fünf Kilometer joggend durch den Park, natürlich mit einigen Zwischenstopps, um den Park auch richtig genießen zu können. Am Ende unseres Laufes erklommen wir noch den Olympiaberg. Von dort war die Aussicht auf München wirklich überwältigend.

Wer läuft, braucht Verpflegung

Nach dem kleinen Lauf, wurden wir dann bestens mit Getränken, frischem Obst und Smoothies versorgt. Abends ging es zum „Electric Elephant“. Ein cooles Lokal, welches indische Speisen und super leckere Cocktails anbietet.
Ein perfekte Abschluss an einem perfekten Tag in München.

Yoga zum Wachwerden

Tag zwei in München startete sehr früh. Um sieben Uhr stand „Morning Yoga“ auf dem Programm. Im Studio 148 in der Nähe unseres Hotels wurden wir von zwei sehr netten Yogalehrerinnen erwartet. Eine Stunde Yoga und Stretching mit dem „Herabschauenden Hund“ und der „Kobra“ zum Wachwerden – einfach super. Die Läuferbeinchen und auch der Rest des Körpers freuten sich über die ausgiebige Strechting-Einheit.

Auf Sigthseeingtour in München

Danach ging es mit unseren Leih-Räder in die City, um die alte St. Peter Kirche und den bekannten Viktualien Markt zu erkunden. Beim goldenen Löwen ging es auch vorbei, denn seine Nase zu streicheln soll bekanntlich Glück bringen.

Es folgte ein Abstecher an die Isar zur Eisbach Welle. Dort hätte ich stundenlang die Surfer beobachten können, wie sie auf ihren Brettern über diese kleine, doch sehr beeindruckende Welle reiten. Der englische Garten in dieser Ecke ist wunderschön und lud zu einem Picknick auf der Wiese ein. Insgesamt hatte ich zwei tolle und aufregende Tage in München. Ich durfte viele tolle, neue Leute kennenlernen und hatte jede Menge Spaß.

Run your World

Der „Run your World“-City Guide von Saucony ist eine tolle Möglichkeit, sein eigenes kleines Abenteuer zu planen und zu erleben. Tipps zu den verschiedenen Städten findet ihr hier.

Ein großes Dankeschön an Saucony, dass ich dabei sein durfte und viel Spaß beim Planen eurer nächsten Städte-Reise, bei der die Laufschuhe nicht fehlen sollten.

 

Text: Laura Behnke
Fotos: Thomas Straub und privat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.